Bodypercussion

Rhythmus für den Körper, Kino für die Ohren - jede Arte des gemeinsamen Musizierens erfordert gewisse rhythmische Grundfertigkeiten. Wie lassen sich diese auf eine für Schülerinnen und
Schüler spannende Art trainieren?

Eine Antwort darauf ist "Bodypercussion". Darunter versteht man das Musizieren mit dem Körper als Schlaginstrument. Mit Händen und Füßen lassen sich an den unterschiedlichsten Körperstellen die verschiedensten Klänge bzw. Geräusche erzeugen. Das adaptierte Modell von Keith Terry lässt sich ohne großen Aufwand im Unterricht umsetzen.

Weitere Ideen und Tipps findet man bei www.tribalgroove.co.uk oder bei www.filz.at. Auch eine Suche auf YouTube mit dem Suchbegriff "bodypercussion" kann interessante Ansichten dieses Themas zu Tage befördern.